Homepage Übersetzung

Zuchtverbandswechsel

Vom ÖKV/FCI zum AÖRC/RVÖ
Aus gegebenen Anlässen haben wir ....... siehe Zuchtstättenkarte

Unser eigener Trainingsplatz!

  SVÖ OG 44  Braunau-Ranshofen 

NEWS:

13 05 19

Wurfplanung Frühjahr/Sommer 2019

Wir erwarten Welpen…

 

Voller Freude geben wir bekannt, dass Eboni von der Maxi Rott wurde von Diesel vom Hause Ritberger erfolgreich belegt.


Unser Gefühl hat uns nicht getäuscht.

 

Wir freuen uns sehr, dass sich unsere Wurfkiste um den
01.06.2019  füllen wird.

 

Nun genießen wir die restliche Zeit und freuen uns auf unseren

C - Wurf.

 Eboni von der Maxi Rott wurde bei der Zuchttauglichkeitsprüfung in Gross St. Florian/Steiermark vorgestellt. Eboni hat die Zuchttauglichkeitsprüfung abgelegt und erfolgreich bestanden.

 

Wir sind mächtig stolz auf unsere Maus.

Das sind die Augenblicke, wo man als Züchter schon stolz sein kann.

 

Am 07 04 2019 war es soweit. Aragon zur schwarzen Madonna wurde bei der Zuchttauglichkeitsprüfung in Gross St. Florian/Steiermark vorgestellt. Aragon hat die Zuchttauglichkeitsprüfung abgelegt und erfolgreich bestanden.

 

Eltern: Coco vom alten Anger & Baxter vom Hause Ritberger

 

Wir sind mächtig stolz. Gratuliere Petra und Chaly

Am Sonntag 14 10 2018 waren wir beim ÖRV HSV NUßDORF-GÖMING mit Eboni beim Therapiehundegrundseminar.
„ Was sind Therapiehunde? Welche Arbeit leisten sie?
Was steckt dahinter? Bin ich, ist mein Hund geeignet? “.

 

Vortragende waren Fr. Mag. Elisabeth Pippenbach und Fr.Sabine Schöffmann vom
ÖRV Therapiehunde - Ausbildungszentrum Kärnten.

 

Eboni wurde überprüft, ob sie für die Ausbildung als Therapiehund geeignet ist. Ja, Eboni wäre für diese Ausbildung bestens geeignet.

 

Danke an das Team vom ÖRV HSV NUßDORF-GÖMING für dieses tolle Seminar.

4. Nationale Clubsiegerschau

AÖRC -23 09 18

Am 23 09 18 waren wir bei der 4. Nationale Clubsiegerschau
des AÖRC in EBENFURTH.

 

Einige Erfolge konnten wir erzielen, darauf sind wir auch mächtig stolz. Dafür möchten wir uns auch bei allen bedanken, die mitgemacht haben.
Großes Lob an das Team vom AÖRC war eine Top Veranstaltung.

Diesel von Hause Ritberger

 

Unser Deckrüde

 

"Diesel"

steht gesunden Hündinnen mit Ahnentafel und ausgewerteter HD/ED zum Decken zur Verfügung.
Bei Interesse an einer Bedeckung geben wir Ihnen gerne Auskunft.

Ein paar Gedanken.

Zuchtpapiere – das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt sind?

----------------------------------

SVÖ OG 44  Braunau-Ranshofen

 

Fährten- Unterordnung und Schutzdienst

Training jeden Donnerstag

ab 16:00 Uhr
Training findet bei jeder Witterung statt. 

Fährten, Schutzdienst - und Unterordnungstrainer : 

Roland Meinx aus Judenburg

 

Falls jemand Interesse hat, einmal mit uns zu trainieren, kann sich gerne bei uns melden oder einfach vorbeikommen. Bei uns ist jeder

Herzlich Willkommen.

 

Das Training findet bei

unserem eigenem

Trainingsplatz statt.

Wir sind auch auf Facebook.

Dort sind immer die aktuellen News, Bilder, usw......

Immer auf dem neuersten Stand.

Letztes Update:

 

13 05 2019

Entwicklung und Aufbau des Hundegebisses

Die Zähne werden mit folgenden Fachbegriffen bezeichnet: Incisivus (Schneidezahn), Caninus (Eckzahn), Prämolaren (vordere Backenzähne), Molaren (hintere Backenzähne). Der Reisszahn ist der mächtigste Backenzahn. Im Oberkiefer ist es der vierte Prämolar (P4), im Unterkiefer der erste Molar (M1). Die Entwicklung der Zähne beginnt im Fötus mit der Anlage der Milchzähne. Die Welpen werden ohne Zähne geboren. Die ersten Milchzähne stoßen im Alter von 2-4 Wochen durch. Nach rund 2 Monaten ist der Durchbruch abgeschlossen. In dieser Zeit werden auch die bleibenden Zähne im Kieferknochen angelegt. Diese lösen beim Nachstoßen die Wurzeln der ihren Platz einnehmenden Milchzähne langsam auf und verdrängen sie. Von den Milchzähnen bleiben dann nur noch die Krone und Teile der Wurzel, bis sie dann ausfallen. Der Wechsel der Zähne ist mit rund 7 Monaten abgeschlossen. Nicht alle Zähne haben zwei Generationen. Molaren haben keine Milchzähne, sondern stoßen direkt als bleibende Zähne durch. Eine Besonderheit ist der erste Prämolar, der ebenfalls nicht gewechselt wird. Fachleute streiten sich, ob es sich um einen Milch- oder um einen bleibenden Zahn handelt.

Hunde haben bei voll entwickeltem Gebiss 26 Milchzähne und 40 bleibende Zähne. Bei kurzschädligen Hunden können einzelne Prämolaren fehlen. Sie haben im kürzer gewordenen Kiefer keinen Platz mehr oder sind quer- statt längsgestellt.

Rottweilerschädel und Kiefer

 

Es gibt verschiedene Gebissformen, siehe Grafik unten, wie: Scherengebiss, Hinterbiss, Vorbiss oder Zangengebiss.

 

Das Scherengebiss ist das Normalgebiss. Der Unterkiefer ist gleich lang wie der Oberkiefer.

 

Der Hinterbiss ist ein schwerer Gebissfehler, denn der Unterkiefer ist kürzer als der Oberkiefer.

 

Der Vorbiss ist ein rassetypisches Merkmal vom Boxer, Mops, Bulldogge und Pekinese. Der untere Schneidezahnbogen steht infolge Oberkieferverkürzung über dem oberen vor.

 

Das Zangengebiss ist bei älteren Tieren eine häufige Gebissform bei der die abgeschliffenen Kanten der oberen und unteren Schneidezähne beim Kieferschluss wie bei einer Kneifzange aufeinander Beißen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Copyright by Claus Eckerstorfer Alle Bilder, Texte und Videodateien unterliegen dem Urheberrecht. Die Verwendung auf anderen Webseiten ist nur nach schriftlicher Genehmigung gestattet.